Logo

Vorschau Aktive
Vorschau Jugend I
Vorschau Jugend II
Previous Next Play Pause
Vorschau Aktive Vorschau Aktive
Vorschau Jugend I Vorschau Jugend I
Vorschau Jugend II Vorschau Jugend II

Der HV-Saar hat die Saison aller Jugendmannschaften mit sofortiger Wirkung beendet. Die Saison für den Aktiven Bereich ist bis auf Weiteres ausgesetzt.

Der Vorstand der HG Itzenplitz hat beschlossen den Trainingsbetrieb unserer Mannschaften bis vorerst nach den Osterferien einzustellen. Sobald neue Informationen vorliegen, teilen wir diese natürlich direkt mit. Wir wollen durch diese präventive Maßnahme unseren Beitrag leisten, um die Verbreitungschancen des Coronavirus zu minimieren. 

Wir hoffen auf Euer Verständnis.

 

Mit sportlichen Grüßen und bleibt gesund!

Der Vorstand

HG Itzenplitz

Am letzten Sonntag, dem 08.03.2020, ging es für unsere erste Herrenmannschaft auswärts nach Saarlouis. Dort erwartete uns die zweite Herrenmannschaft der HSG Fraulautern-Überherrn. Der Gastgeber ist Tabellennachbar und daher war klar, dass das Spiel sehr wichtig werden wird. Im Vorfeld wurde der Mannschaft durch unseren Kapitän Daniel Jäcker, der aktuell leider verletzt ist, eingeheizt: Man solle das heutige Spiel nicht auf die leichte Schulter nehmen. Trotz des Sieges im Hinspiel sollte dies kein Selbstläufer sein. Das Spiel begann ziemlich einseitig. Der Gegner aus Fraulautern konnte sich direkt mit 10:2 Toren von uns absetzen. Unsere Abwehr war einfach nicht kompakt genug und die Chancenverwertung lies auch zu wünschen übrig. Erst nach 15 Minuten fanden wir so richtig ins Spiel und verkürzten den Spielstand. Zur Halbzeit stand es 17:11 für den Gastgeber. Nach einer hitzigen Halbzeit ging es zurück auf das Feld. Gleich zu Beginn spürte man den Willen in der Mannschaft. So konnte man mit einem 0:5 Lauf an Toren auf 17:16 verkürzen.

Am vergangenen Spieltag, dem 01.03.2020, hatten wir die zweite Herrenmannschaft des HSV Merzig/Hilbringen in Wemmetsweiler zu Gast. Nach dem unnötigen Punktverlust im vergangenen Spiel gegen die HF Köllertal 2 wollte man erneut einen Sieg einfahren. Durch eine sehr enge Tabelle war auch gleichzeitig der Druck da, sich von dem Abstiegsplatz weiter zu entfernen. Die Mannschaft war im Vorfeld sehr motiviert und zeigte volle Willenskraft zu Beginn des Spiels. Beide Teams spielten zu Beginn auf Augenhöhe. Erst ab der zehnten Minute konnten wir uns von den Gegnern absetzen. Durch eine aggressive Abwehr und gute Chancenverwertung im Angriff haben wir uns einen komfortablen Vorsprung von acht Toren ausbauen können. Das Halbzeitergebnis war 17:9 für unsere Männer. In der Halbzeit wurden keine großen Veränderungen beschlossen und somit ging es mit der gleichen Motivation zurück auf das Feld. Durch einen kleinen Knick in der Mitte der zweiten Hälfte ist der Gegner auf fünf Tore herangezogen, jedoch

Am letzten Spieltag, dem 09.02.2020, war die zweite Herrenmannschaft der HF Köllertal bei uns zu Gast. Da wir 2020 bisher ungeschlagen waren, gingen wir zuversichtlich in das Spiel. In den ersten fünf Minuten überraschte uns der Gegner und zog sofort mit vier Toren von uns weg. Danach fanden wir dann auch ins Spiel. Leider konnten wir uns bis zur Halbzeit nicht an den Gegner rankämpfen. Somit ging es mit 12:18 Toren in die Halbzeit. In der Kabine wurde über die zu defensive Abwehr und mangelnde Motivation gesprochen. Mit aufgefrischten Kräften ging es anschließend wieder auf das Spielfeld. Wir kämpften uns langsam an den Gegner ran. Nach 45 Minuten stand es 21:22 und wir zwangen den Gegner zu einer Auszeit. Leider fanden die Gegner die spielentscheidenden Spielzüge und sie bauten wieder einen komfortablen Vorsprung auf. Unsere Mannschaft fand kein Gegenmittel mehr und somit stand es zum Schluss 27:32 für unsere Gäste aus dem Köllertal. Unser nächstes Spiel findet am 01.03.2020 um 17:30 Uhr bei uns in Wemmetsweiler statt.

Zum Spitzenspiel kam es am Sonntag zur besten Kaffeezeit in der Sporthalle in Wemmetsweiler, sollte man annehmen. Leider hatte der Schiedsrichter, auch genannt Unparteiischer, was dagegen. Kaum in der Halle wurden die Spielerinnen von Marpingen/Alsweiler mit Küsschen begrüßt. Unparteiisch ?? na warten wir mal ab.

Aber die Vermutung die man hatte, traf während des Spieles ein. Technische Fehler des Gegners wurden einfach übersehen bzw. nicht geahndet, so dass Tore mit 4 und 5 Schritten

keine Seltenheit waren. (im Spiel 10 bis 12mal ) Auch prellen, Ball aufnehmen und wieder prellen war im Regelwerk des Schiedsrichters nicht vorhanden, der auch noch die Konkurrenz aus Dirmingen trainiert. Auch auf unserer Seite gab es Entscheidungen, die man nicht verstehen muss. Aber das Groh an Benachteiligung lag leider auf unserer Seite.

Der Halbzeitstand des Spieles war mit 10:17 eindeutig, wenn auch zu hoch, aber verdient für Marpingen/Alsweiler. Aus der Kabine kommend war der Schiedsrichter bei den Gegnerischen Zuschauern wohl zu einem Kaffeeklatsch eingeladen, unparteiisch eben! 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen