Am Sonntag nachmittag stand der 3. Spieltag der 1. Herrenmannschaft auswärts gegen die 2. Mannschaft aus Völklingen an. Der Gegner hat den 2. Platz in der Tabelle, somit war volle Motivation vom Trainer angesagt. Die erste Halbzeit lieferte ein Kopf an Kopf spielen auf Augenhöhe. Der Spielstand war immer ausgeglichen. Der Kräftekampf erfolgte auf beiden Seiten intensiv. Zur Halbzeit ging man mit 14:14 in die Halbzeitpause. Doch die Hoffnung nach dem Durchbruch erfüllte sich in der 2. Halbzeit nicht. 3 Fehler im Angriff rächten sich sofort. Die Emotionen stiegen und viele gelbe Karten waren das Resultat. Unsere Mannschaft lag nun stets hinter den Gegnern aus Völklingen. Es folgten beim Gegner doppelte 2 Minuten, doch den Spielermangel auf der Platte hatte unsere Mannschaft verpasst. Keine Aktionen, keine Ansagen und zum Teil eine desolate Abwehr, bestrafte der Gegner sofort. Somit stand es am Ende 28:25 für die Mannschaft aus Völklingen. Das Spiel wäre nicht verloren, wenn unsere Mannschaft kreative Auslösehandlungen mit Schnelligkeit kombiniert hätte.

Am Sonntag, den 06.10 machte sich unsere 1. Damenmannschaft auf den Weg nach Kirkel zum ersten Auswärtsspiel der neuen Saison. Es sollte, wie erwartet, ein spannendes Spiel auf Augenhöhe werden. Zunächst fanden wir etwas träge ins Spiel, sodass bereits nach 8 Minuten eine Auszeit durch Trainer Jupp nötig war. Nach der kleinen Pause und ein paar deutlichen Worten lief es besser für uns und so konnte langsam aber sicher ein Vorsprung von 3 Toren aufgebaut werden. Kirkel kam jedoch durch 2 7-Meter wieder bis auf ein Tor heran, doch wir ließen uns nicht aus der Ruhe bringen und konnten mit einem Spielstand von 7:10 in die Halbzeit gehen. In der zweiten Hälfte standen wir weiterhin konstant in der Abwehr und ließen nur wenige Gegentore zu. Im Angriff konnte man durch verschiedene Spielkonzeptionen ein paar schöne Tore erzielen und somit gewannen wir das Spiel knapp aber ungefährdet mit 18:21. Ziel für die kommenden Spiele sollte sein, noch etwas an der Chancenverwertung zu arbeiten, um solche Partien nicht unnötig spannend zu gestalten.

Auch im 3. Spiel konnten unsere Jungs einen Sieg verbuchen.

Wir starteten das Spiel sehr konzentriert und führten bis zur 14. Minute mit 7:0 Toren. Erst dann kam die gegnerische Mannschaft zu ihrem ersten Treffer. Unser gute Abwehr und das schnelle Spiel nach vorne zeigten weiter Erfolg, so dass wir mit 15:1 in die Halbzeitpause gingen.

In der 2. Halbzeit gelang es uns noch, den Vorsprung auf 19:2 auszubauen. Dann aber ließ unsere Konzentration nach. Noch dazu wechselten wir viel, damit alle Spieler ihre Einsatzzeiten bekamen, was natürlich in der Abwehr zu Abstimmungsproblemen führte. Das ermöglichte dem Gegner mehr Torchancen, so dass wir in der 32. Minuten einen Spielstand von 24:5 hatten. In unserem Angriff wurde es trotz der hohen Führung etwas hektisch und viele eindeutige Torchancen konnten leider nicht genutzt werden.

Unsere Mannschaft war wie immer hoch motiviert und kann sich zu Recht über ihren 3. Sieg freuen.

HSG Marpingen-Alsweiler gegen HG Itzenplitz 8:10 (7:4)

Am Sonntag, dem 22.09.2019, trat unsere F-Jugend bei den Sportfreunden aus Marpingen-Alsweiler an. Dieses Spiel konnten wir mit 8:10 gewinnen. Was die Mannschaft schon im ersten Spiel der Saison gezeigt hatte, dass sie toll zusammenspielt und um jeden Ball bis zum Schlusspfiff kämpft, hat sie heute widerholt. Die beiden Mannschaften waren auf Augenhöhe und es wurde von Beiden um jeden Ball gekämpft. Doch die Gastgeber hatten den besseren Start und konnten mit 4:0 in Führung gehen, weil wir unsere herausgespielten Torchancen einfach nicht verwandeln konnten. Nach fast 9 Minuten gelang uns dann der erste Treffer, zum 4:1. In der 15. Minute haben wir den Anschlusstreffer zum 5:4 erzielt. Denn es gelang uns jetzt, in dieser Phase, die Torchancen auch in Tore umzuwandeln. Die Gastgeber konnten aber bis zur Halbzeit erneut eine 3 Tore Führung zum 7:4 erspielen. In der Halbzeitpause wurde die Mannschaft neu eingestellt und motiviert, dass man das Spiel noch gewinnen kann.

Am Sonntag, den 22. September stand das erste Heimspiel der zweiten Frauenmannschaft an. Unser Gegner war die HSG Spiesen-Elversberg. Zu Beginn der Partie fehlte uns in der Abwehr etwas die Konzentration. Dies nutzten die Gäste und gingen gleich mit zwei Toren in Führung. Durch einen Doppelpack von Melanie Lang konnten wir ausgleichen. Anschließend verbuchte die HSG nochmal einen Treffer auf ihrem Konto. Die Ergebnistafel zeigte ein 2:3 für die Gäste an. Das sollte das letzte Mal gewesen sein, dass die Gäste in Führung lagen. Wir stellten unsere Abwehr um und machten das Spiel schneller. Die Pässe zum Tempogegenstoß kamen genauer als vorher und konnten in Tore verwandelt werden. Bis zur Halbzeitpause bauten wir unsere Führung auf neun Tore aus.

Nach der Pause musste die gegnerische Torfrau gleich dreimal hinter sich greifen. Doch dann bäumte die HSG sich noch einmal auf und konnte vier Treffer in Folge erzielen. Trotzdem ließen wir uns nicht aus dem Konzept bringen und spielten weiter unser Spiel.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen