Des einen Freud, des anderen Leid. Unter dieser Überschrift könnte man die Verpflichtung des neuen Trainers für die 1. Männermannschaft zur Saison 2019/2020 sehen. Bereits vor einigen Monaten ging der Vorstand der HGI auf Michael Scheib zu und wollte ihn für die neue Saison verpflichten. Zu diesem Zeitpunkt stand er noch in Diensten der RW Schaumberg und wollte mit der Mannschaft auch in eine weitere Saison gehen. Für uns nun glücklicherweise trennten sich die Wege der RW Schaumberg und Michael Scheib vor kurzem auf Grund Differenzen im Vorstand. Nach bekanntwerden, nahmen wir wieder Kontakt auf. So konnten sich die HGI und Michael in sehr guten und offenen Gesprächen auf eine Verpflichtung zur neuen Saison einigen. Wir freuen uns sehr, dass wir nun doch noch zu einem unserer Wunschkandidaten gekommen sind. Michael trainierte sechs Jahre die RW Schaumberg, baute die Mannschaft kontinuierlich auf und schaffte den Aufstieg in die Verbandsliga. Dort gelang es im ersten Jahr die Klasse zu halten. In diesem Jahr liegt RW Schaumberg derzeit auf dem 7. Platz und ist ebenfalls noch nicht ganz gesichert.

Am Sonntagnachmittag machte sich unsere 2. Damenmannschaft auf den weiten Weg nach Hermeskeil. Der Gegner HSG Schwarzenbach/Hermeskeil 2 konnte zu Beginn das erste Tor erzielen doch auch der Ausgleichstreffer der HGI ließ nicht lange auf sich warten. Das nächste Tor für uns fiel nur wenige Augenblicke später. Trainer Jupp nahm schon nach etwa 5 Minuten die erste Auszeit, da ihm vor allem beim Torabschluss noch die Konzentration und die Varianten fehlten, die die Mannschaft eigentlich zeigen könnte. Im weiteren Verlauf der Halbzeit konnten auch noch schöne Tore am Kreis erzielt werden. Das Spiel war, wie man an den Treffern erkennen kann, ein Kopf-an-Kopf Rennen. Mit einem Stand von 7:9 gingen die Mannschaften in die Halbzeit. In der Kabine wurde auch von den Spielerinnen festgestellt, dass es besonders im Abschluss an der nötigen Konzentration mangelte, sowie der Kreativität der gespielten Varianten im Angriff.

Herrenbereich

Die 1. Herrenmannschaft steht nach der 1. Saisonhälfte leider im Tabellenkeller. Zwar konnten einige Punkte gesammelt werden – auch gegen besser platzierte Teams wie im Derby gegen Merchweiler – aber insgesamt war die Ernte eher durchwachsen. Grund hierfür ist sicherlich auch die nicht zu unterschätzende Verletztenliste, sowie der Wechsel zweier Spiele vor derr Saison. Hier musste teilweise von Spielern der 2. und 3. Mannschaft und der A-Jugend ausgeholfen werden. Wir hoffen, dass die Verletzten rasch wieder genesen und im Laufe der Rückrunde die Mannschaft wieder verstärken können.

Die 2. Mannschaft steht mit 8:10 Punkten auf einem gesicherten 5. Tabellenplatz im Mittelfeld. Hier kann es in der Rückrunde sowohl noch auf Platz 3nach vorne, aber auch weiter nach hinten gehen, je nachdem wie man besetzt ist, bzw. wie man nach oben in die 1. aushelfen muss.

Die 3. Herren kämpfen wie schon in der letzten Saison weiterhin darum, regelmäßig eine spielfähige Mannschaft zu stellen.

Am Sonntagmittag reiste unsere zweite Damenmannschaft nach Theley zum Spiel gegen Dirmingen/Schaumberg 2. 

Unser Spiel gestaltete sich zu Beginn etwas schleppend und erst nach drei Minuten fiel das erste Tor von Hannah für die HGI. 
Nachdem Ausgleich der Gastgeberinnen konnten sich unsere Truppe auf 1:6 absetzen. Diesen Vorsprung galt es auszubauen. Dies gelang auch, war aber noch ausbaufähig. Mit einer 8:15 Führung ging es in die Halbzeit.
In der Kabine weiste Trainer Jupp auf die technischen Fehler hin, welche in der zweiten Halbzeit reduziert werden sollen. Mit großem Siegeswillen ging es in die zweite Halbzeit. Die HGI Frauen konnten gleich zu Beginn den Vorsprung auf 8:20 erweitern, sodass die Trainerin der Gastgeberinnen gezwungen war, nach 6 Minuten die Auszeit zu nehmen.

Nachdem wir bei der HG Itzenplitz vor einigen Wochen unseren neuen Hauptsponsor (Intersport Stiwi in Illingen) der Damen 1 und 2 vorstellen und uns bedanken durften, freuen wir uns nun über eine Ballspende von Vertrauensmann Leonhard Gräf von der HUK - Coburg. Die erste und zweite Damen sowie der Vorstand der HGI bedanken sich vielmals! Die Bälle bringen auch anscheinend Glück, denn damit wurden die beiden folgenden Spiele im Anschluss gewonnen. Also nochmals vielen Dank an Leonhard Gräf von der HUK für die Spende.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen