Logo

Das jährliche Mistelschneiden findet in diesem Jahr am Samstag, den 16.11.2019, statt. Dazu treffen wir uns um 11:00 Uhr an der Sporthalle in Wemmetsweiler, um von dort gemeinsam zum Mistelschneiden zu starten. Wie in jedem Jahr benötigen wir für diese Aktion zahlreiche helfenden Hände. Also zieht euch feste Schuhe und entsprechende Kleidung an und kommt zum Treff. Wer hat kann natürlich auch Ausrüstung in Form von Handschuhen, Hecken- oder Astscheren mitbringen. Die Misteln werden dann zwei Wochen später auf dem Weihnachtsmarkt verkauft. 

Bereits jetzt ein herzliches Dankeschön an die Helfer.

HG Itzenplitz gegen JSG TV Merchweiler-ASC Quierschied 25:2 (16:1)

Am Samstag, den 02.11.2019 spielten wir gegen die Mannschaft unseres Ortsnachbarn. Nach dem letzten Spiel gegen die VTZ Zweibrücken indem wir leider, krankheitsbedingt, nicht komplett antreten konnten und dieses Spiel mit 14:7 verloren ging, waren heute wieder alle Spielerinnen an Bord. Am heutigen Tag zeigte sich bereits in den ersten 10 bis 15 Minuten des Spieles (12:1 für die HG Itzenplitz), wie die Kräfteverteilung verteilt war. Hatte Merchweiler doch einige Spielerinnen im Aufgebot, welche erst seit ein paar Wochen Handball spielen. Wir hatten ebenfalls drei F-Jugendspielerinnen im Aufgebot. Man muss aber allen Spielerinnen ein Kompliment machen, sie haben alle um jeden Ball gekämpft. Am Ende gewannen wir das Spiel mit 25:2.

Am Sonntag 10.11. um 12:00 Uhr steht bereits das nächste Heimspiel in Wemmetsweiler auf dem Programm.

Es spielten: Nayla, Lisa-Marie, Carolina, Lena, Rahaf, Mia, Nina, Clara Z., Clara E.

Mit zwei Siegen in Folge ist unsere C-Jugend in die neue Saison 2019/2020 gestartet. In der Tabelle ergibt sich somit das ungewohnte Bild, dass eine Wiebelskircher Jugendmannschaft an der Spitze steht. Im ersten Spiel konnten wir gegen die körperlich weit unterlegene Mannschaft der HWE Waldmohr einen leichten 36:8 Sieg einfahren. Obwohl die Jungs der HWE spielerisch durchaus auf der Höhe waren, konnten wir durch eine bewegliche Abwehr viele Bälle abfangen und zu einfachen Toren kommen. Im zweiten Spiel hatten wir mit der HSG Nordsaar einen deutlich stärkeren Gegner vor der Brust. Obwohl die Abwehr einigermaßen gut stand, lagen wir aufgrund unserer körperlosen Spielweise im Angriff zur Halbzeit mit fünf Toren im Rückstand. Dass 11 Tore in einer Halbzeit deutlich zu wenig sind, wurde den Spielern in der Halbzeitansprache klargemacht. Da die Mannschaft sich die Kritik zu Herzen nahm und in der zweiten Halbzeit deutlich engagierter spielte, konnte der Rückstand nach und nach abgebaut werden und rechtzeitig zum Schlusspfiff lagen wir beim 27:26 mit einem Tor in Front.

Es war ein erfolgreicher Start in die neue Saison 2019 / 2020.

Unsere männliche D-Jugend konnte sowohl gegen SG HSG Spiesen Elversberg - HSG Ottweiler-Steinbach (30:9) als auch gegen SG HSG HF Illtal - HSG Dudweiler Fischbach (33:3) einen hohen Sieg einfahren. Von Beginn an wurden beide Spiele mit Tempo gespielt. Schnell wurde ein komfortabler Vorsprung erarbeitet. Bedingt durch den schwächeren Gegner konnten viele Dinge ausprobiert werden. Im Angriff konnten wir z.B. das Doppelpass-Spiel, Kreuzungen und die vermehrte Einbeziehung der Außenspieler versuchen. Auch haben die Spieler ein Auge für ihre freien Mitspieler entwickelt. Auch schnelle Tempo-Gegenstöße brachten uns einige Tore. Leider fehlte es dort manchmal an der Genauigkeit der langen Pässe. Trotz der hohen Siege müssen wir uns weiterhin durch intensives Training in Abwehr und Angriff steigern, um auch gegen stärkere Mannschaften gewachsen zu sein.

Es spielten: Blinn Luca, Dörr Jonas, Klein David, Lorscheter Ben, Pozo-Busch Benjamin, Rihawi Ali, Schaly Laurin, Stoll Nils, Weber Matteo; Tor: Eckstein Erik, Speicher Maximilian

Am 15.09.2019 waren wir bei der HF Illtal in Eppelborn zu Gast. Ersatzgeschwächt mit nur einem Auswechselspieler traten wir gegen eine Mannschaft mit 16 Spielern an. Felix musste die Sonderbewachung des stärksten HFI- Spielers übernehmen und löste dies Aufgabe mit Bravour. So waren wir in der ersten Halbzeit die spielbestimmende Mannschaft und konnten durch einige sehenswerte Treffer und einer super Torwartleistung von Phillip mit einer 7:3 Führung in die Halbzeitpause gehen. In der 2.Halbzeit müssten wir unsrem hohen Tempo der 1. Hälfte Tribut zollen. Die HF Illtal konnte den Vorteil mit den vielen Auswechselspielern nutzen. Außerdem spielten sie zunehmend unfair in der Abwehr, klammerten v.a. von hinten, was vom Schiedsrichter nicht geahndet wurde. Wir ließen uns von dieser harten Gangart zu sehr beeinflussen, so dass es kurz vor Schluss zum Ausgleichstor kam. Mit dem Schlusspfiff mussten wir sogar noch das entscheidende Tor zum 11:10 hinnehmen und verloren so unglücklich aber mit einer tollen Leistung aller Spieler. Weiter so, Jungs.

Sponsoren

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen