Logo

Vorschau Aktive
Vorschau Jugend I
Vorschau Jugend II
Previous Next Play Pause
Vorschau Aktive Vorschau Aktive
Vorschau Jugend I Vorschau Jugend I
Vorschau Jugend II Vorschau Jugend II

Eingeladen hatte der Vorstand die Kinder der HGI am 18.12.18 zur gemeinsamen Fahrt ins Flip nach Göttelborn,  zur gewohnten Trainingszeit. Zahlreich nahmen die Kinder die Einladung an. Pünktlich um 15:30 Uhr traf man sich in Göttelborn, mit über 30 Kindern der Minis und E-Jugendmannschaften und 6 Betreuern. Dort konnte nach Lust und Laune im Indoorspielplatz getobt, gehüpft, geklettert und gerutscht werden. Es wartete ein gigantisches Klettergerüst, ein supertoller Kletterzapfen, eine riesige Mega-Hüpfburg, eine super Trampolinanlage, mehrere tolle Rutschen, Kicker, eine Kartbahn und ein Bälle Bad auf die Kinder. Es fand jedes Kind an diesem Tobe Nachmittag etwas, was ihm riesigen Spaß machte. Auch das gemeinsame Toben mit den Trainern machte allen Spaß, lernte man sich doch an diesem Tag auch mal etwas anders kennen. Diese Aktion diente dazu, sich auch Mannschaftsübergreifend außerhalb der Sporthalle einmal besser kennen zu lernen.

Etwa 80 kleiner Handballspieler und Spielerinnen nebst Trainer, Betreuern, Eltern und vieler mitgereister Fans trafen am Sonntagmorgen gegen 10 Uhr in der Sporthalle am Bahmert in Wemmetsweiler ein. Unser großes Miniturnier fand statt.

Michelle Gutsch, Lucy Beenen, Elias Dörr, Tobias Schmidt und Rico De Maddalena stellten an diesem Morgen ihr Können als Schiedsrichter unter Beweis. Keine leichte Aufgabe, sind die Kinder doch mit Eifer bei der Sache und jeder möchte den Zweikampf über den Ball gewinnen. Da überhört man schon mal die eine oder andere Entscheidung der Schiedsrichter. Alle haben ihre Sache gut gemacht und wir als Organisatoren, sind stolz und froh, dass sie sich getraut haben und die Aufgabe gut gemeistert haben.

Für die Kinder waren 2 Handballspielfelder, eine Spiellandschaft und eine Bastelecke aufgebaut.  Nach einer kleinen Begrüßung machten sich alle Kinder mit ihren Trainern warm und so konnten im Anschluss die ersten Spiele beginnen.

Am Dienstag (18.12.2018) fand in Wemmetsweiler ein kleines Abschlusstraining der aktiven Mannschaften statt. Nachdem man sein Können bei Handball und Fußball unter Beweis gestellt hat, gab es im Anschluss beim gemütlichen Zusammensitzen ein paar kühle Getränke und lecker Pizza

Im letzten Spiel der Hinrunde hatte unsere 3. Welle den Nachbarn aus Merchweiler zu Gast, die in dieser Mannschaft mit Freidrichsthal-Bildstock in einer Spielgemeinschaft sind. Von der Tabellensituation her ein Gegner, gegen den was drin ist, aber in einem Derby sowieso. Die Aufgabe an die Mannschaft war klar: Keine Weihnachtsgeschenke verteilen! Der Beginn des Spiels war ausgeglichen; 3 zu 2 nach ca. 10 Minuten. Merchweiler konnte zwar das 1 zu 0 u nd 2 zu 1 erzielen. Danach blieb aber die Führung immer auf Seiten der HGI. Über 3-2 konnten wir uns auf 10-5 und nach einem kurzen Einbruch bis zur Pause auf 13-9 absetzen. Grundlage hierfür war vor allem die Defensivarbeit im Verbund von der Abwehr und einem starken Torhüter. In Halbzeit 2 konnten wir den Abstand zunächst halten bis zum 18-14. Danach kamen wie so oft kanpp 10 schwache Minuten, die das Spiel unnötig spannend machten und den Gegner heran kommen ließen: Fehlwürfe vorne, Unkonzentriertheiten. (Auch in Halbzeit 1 hatten wir eine kurze solche Phase). Merchweiler kam auf 19-18 heran, sowie später auf 21-20... Noch 2:23

Nach einer guten Saisonvorbereitung kam es am 02.09.18 zum ersten Saisonspiel in heimischer Halle gegen die HSG Schwarzenbach/Hermeskeil. In einem ausgeglichenen Spiel musste man sich am Ende der Routine der HSG geschlagen geben und mit 20:23 als Verlierer vom Platz gehen.  Eine Woche später wieder in heimischer Halle kam die FSG Oberthal/Hirstein nach Wemmetsweiler. Natürlich wollte die FSG beide Punkte mit nach Oberthal nehmen, aber man sollte die Rechnung nicht ohne die Heimmannschaft machen. Am Ende des Spiels stand ein 33:23 an der Anzeigetafel. An diesem Tag konnte man Feststellen welches Potenzial die Mannschaft hat, wenn sie bereit ist alles auf das Spielfeld zu werfen. Eine Woche später, wieder zu Hause,  wollte auch die HSG Ottweiler/Steinbach die Punkte mit nach Hause nehmen.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen