Zum 2. Heimspiel der Saion hatten wir die Reserve der Verbandsliga-Mannschaft aus Schaumberg zu Gast. Insgesamt ganz gut besetzt war die Marschrichtung klar: Es sollten 2 Punkte her. Zu Beginn des Spiels konnten wir dies auch recht gut umsetzen und wir konnten uns nach und nach über ein 2-1 und ein 6-2 auf 9-4 absetzen. Danach kam leider nach und nach ein Bruch in unser Spiel: Im Angriff wurden teilweise zu leicht die Bälle hergeschenkt und die Abwehr stand nicht mehr konsequent genug, sodass wir dem Spielmacher der Gäste zu viel Raum gaben. Mit einer knappen 2-Tore-Führung ging es in die Halbzeit (16-14). Zwar konnten wir zunächst das erste Tor erzielen, allerdings lief unser Spiel gerade im Angriff weiterhin nicht. Zu viele Ballverluste ermöglichten den Gästen einfache Tore, sodass sie über den Ausgleich von 18-18 sich absetzen konnten auf 20-26 knapp 12 Minuten vor Schluss.

Im Handball eine lange Zeit... Wir besannen uns wieder und konnten schließlich sogar wieder auf 29-29 ausgleichen. Tolle Moral! Wir haben nie aufgegeben. Das glücklichere Ende hatten dann allerdings die Gäste und wir mussten uns 30-32 geschlagen geben. Fazit: Ohne den Bruch in unserem Spiel am Ende der 1. und zu Beginn der 2. Halbzeit hätten wir 2 Punkte am Itzenplitz behalten. Trotzdem ein Lob an die Mannschaft für den tollen Kampf und das wieder heran kämpfen.

Das nächste Spiel findet auswärts statt, bevor wir am 16.12. um 17:30 Uhr in Wemmetsweiler im Derby auf Merchweiler treffen. Wir erhoffen uns hier (auch durch Unterstützung der Zuschauer) die Punkte am Itzenplitz zu behalten.

Aufstellung:

Tor: Sascha Wirges, Matthias Liesmann

Feld: Julius Burger, Klaus Rohrbacher, Mario Zins, Fabian Thiery, Kurt Baltes, Yannik König, Michael Haupenthal, Timo Krapf, Mathias Rebmann, Oliver Konrad

Schiedsrichter: Claudia Gutsch (Danke fürs übernehmen!)

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen