Am späten Sonntagabend hatten wir mit der 3. Mannschaft im letzten Heimspiel Wiebelskirchen 2 zu Gast. Verwunderlicherweise hatten wir heute einen vollbesetzten Kader, was leider nicht immer der Falls ist. Wiebelskirchen 2 war verstärkt durch einige Spieler, die dort aufgrund der "u21"-Regel sowohl in der 1., als auch in der 2. Mannschaft spielen. dadurch zunächst unbeindruckt übernahmen wir zu Beginn über 3-0. 6-2 und 9-5 die Führung. Wie bei uns leider so oft schafften wir es bis zur Pause nicht, unser Niveau zu halten und es stand verdient zum Pausentee 11-11.

Halbzeit war dann insgesamt ausgeglichen, mal waren wir vorne, mal unsere Gäste. So stand am Ende ein in unseren Augen Unentschieden, bei dem die Punkteteilung aufgrund des Spielverlaufes in Ordnung geht.

Ein Dank geht an Oliver, der den Part des Schiedsrichters übernahm, anstatt selbst zu spielen.

Das nächste Spiel findet am 07.04, also kommenden Sonntag um 17 Uhr auswärts gegen Schaumberg statt.

Aufstellung:

Tor: Matthias Liesmann, Sascha Wirges

Im letzten Spiel der Hinrunde hatte unsere 3. Welle den Nachbarn aus Merchweiler zu Gast, die in dieser Mannschaft mit Freidrichsthal-Bildstock in einer Spielgemeinschaft sind. Von der Tabellensituation her ein Gegner, gegen den was drin ist, aber in einem Derby sowieso. Die Aufgabe an die Mannschaft war klar: Keine Weihnachtsgeschenke verteilen! Der Beginn des Spiels war ausgeglichen; 3 zu 2 nach ca. 10 Minuten. Merchweiler konnte zwar das 1 zu 0 u nd 2 zu 1 erzielen. Danach blieb aber die Führung immer auf Seiten der HGI. Über 3-2 konnten wir uns auf 10-5 und nach einem kurzen Einbruch bis zur Pause auf 13-9 absetzen. Grundlage hierfür war vor allem die Defensivarbeit im Verbund von der Abwehr und einem starken Torhüter. In Halbzeit 2 konnten wir den Abstand zunächst halten bis zum 18-14. Danach kamen wie so oft kanpp 10 schwache Minuten, die das Spiel unnötig spannend machten und den Gegner heran kommen ließen: Fehlwürfe vorne, Unkonzentriertheiten. (Auch in Halbzeit 1 hatten wir eine kurze solche Phase). Merchweiler kam auf 19-18 heran, sowie später auf 21-20... Noch 2:23

Zum 2. Heimspiel der Saion hatten wir die Reserve der Verbandsliga-Mannschaft aus Schaumberg zu Gast. Insgesamt ganz gut besetzt war die Marschrichtung klar: Es sollten 2 Punkte her. Zu Beginn des Spiels konnten wir dies auch recht gut umsetzen und wir konnten uns nach und nach über ein 2-1 und ein 6-2 auf 9-4 absetzen. Danach kam leider nach und nach ein Bruch in unser Spiel: Im Angriff wurden teilweise zu leicht die Bälle hergeschenkt und die Abwehr stand nicht mehr konsequent genug, sodass wir dem Spielmacher der Gäste zu viel Raum gaben. Mit einer knappen 2-Tore-Führung ging es in die Halbzeit (16-14). Zwar konnten wir zunächst das erste Tor erzielen, allerdings lief unser Spiel gerade im Angriff weiterhin nicht. Zu viele Ballverluste ermöglichten den Gästen einfache Tore, sodass sie über den Ausgleich von 18-18 sich absetzen konnten auf 20-26 knapp 12 Minuten vor Schluss.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen