Am Sonntag begrüßten wir in Wemmetsweiler die Gegner vom TV St. Wendel. Vor dem Spiel war die Stimmung betrübt, da viele Spielerinnen der HG Itzenplitz angeschlagen waren. Dementsprechend begann auch die erste Halbzeit. Unsere Mannschaft zeigte sowohl in der Abwehr als auch im Angriff nicht einmal ansatzweise das, was sie eigentlichen konnte. Dies motiviert die Gegner natürlich. Dennoch gelang es uns mit einer knappen Führung in die Halbzeit zu gehen (10:7).

Nach der Halbzeit zeigte sich unsere Mannschaft von einer ganz anderen Seite. Durch unsere starke Abwehr und unser schnelles Spiel gelang es uns innerhalb von ca. 10 Minuten 6 Tore zu werfen ohne ein Gegentor zu erhalten. Im weiteren

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen