SG Merchweiler/Quierschied – HG Itzenplitz 12:29 (7:11)

Zum Karnevalsauftakt am 11.11.2017 stand das Derby gegen die SG Merchweiler/Quierschied an. Ohne Pappnasen, aber mit einem klarem Ziel vor den Augen führte der Weg in die Taubenfeldhalle nach Quierschied. Schon beim Aufwärmen konnte man beobachten, dass die Mädels fokusiert und hochkonzentriert waren. Die HGI-Girls waren vorbereitet und begannen vom Anpfiff an den Matchplan umzusetzten, auch wenn der Offensive zunächst noch ein wenig die Konsequenz fehlte. Das Heimteam erzielte die 1:0 Führung, die HGI konterte, traf zum 1:1 und zum 1:2, musste jedoch wieder den Ausgleich hinnehmen. So ging es weiter bis zum 6:6 bzw. 7:6. Zwischenzeitlich wurde das Team vom Verletzungspech gebeutelt und für Elli sowie Alisa war das Spiel nach 10 bzw. 17 Minuten leider beendet. Mit großem Engagement in der Defensive und nun zwingenderen Aktionen in der Offensive wurde dann mit einem 5:0-Lauf eine verdiente Halbzeitführung von 11:7 erzielt.

SG Brotdorf/Merzig/Hilbringen – HG Itzenplitz 24 : 24 (10:12)

Nach 4 Wochen Spielpause stand am 22. Oktober endlich mal wieder ein Spiel für die A-Jugendmädels der HGI an. In Merzig traf der Tabellenerste auf den Tabellenzweiten und es ging um den Platz an der Sonne. Aus der Historie der vergangenen Spielzeiten war dem Team bekannt, wie die Heimmannschaft agieren wird und war darauf vorbereitet. Die Schiedsrichter für das Spiel waren zwei Jungs im Alter von 13 und 15 Jahren, welche als Gespann eingesetzt wurden. Von Beginn an entwickelte sich das erwartete intensive Spiel. Elli eröffnete den Torreigen mit dem 1:0 für die HGI. Das Heimteam glich aus und ging danach selbst mit 2:1 in Führung. Nun glich Sarah zum 2:2 aus. In dieser Art ging es bis zum 7:8 weiter, mal führte B/M/H mal die HGI und kein Team konnte sich absetzen. Dann gelang es den HGI-Girls jedoch einige Angriffe des Heimteams gut zu verteidigen und im Gegenzug zu treffen, was den Trainer des Gastgebers u.a. dazu veranlasste, seinen Unmut über so manche Entscheidungen der Jungschiedsrichter kund zu tun. Jedenfalls erspielte die HGI "Mädelschaft" nach 28 Minuten einen Vorsprung von 4 Toren zum 12:8, was ein guter Start für die zweite Halbzeit gewesen wäre. Leider kassierte man dann durch Unachtsamkeiten noch zwei Treffer.

TuS Riegelsberg – HG Itzenplitz 9:27 (4:14)

Am Sonntag 03. September 2017 starteten die A-Mädels der HGI in die Saison 2017/18. Veränderungen zur vergangenen Saison gab es wenig. Anna kann altersbedingt leider auf dem Spielfeld nicht mehr helfen, wird aber von der Bank aus unterstützen. Von der letztjährigen A-Jugend II ist Amelie zum Team aufgerückt. Das Saisonauftaktspiel fand in Riegelsberg gegen ein Team statt, gegen das man bisher noch nie gespielt hatte. Für etwas Spannung war also gesorgt. Durch die ferienbedingten Unterbrechungen der Saisonvorbereitung war zu erwarten, dass es "hier und da ein wenig klemmen wird", aber trotzdem war die Zielsetzung, das Spiel zu gewinnen. Die HGI-Mädels fanden gegen einen motivierten Gegner gut in das Spiel und erzielten die 1:0 Führung. Weitere Torchancen wurden zunächst nicht genutzt und Riegelsberg glich zum 1:1 aus.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen